News Ticker

Streifenschnitt erklärt

Papier im Streifenschnitt Typische Papierstreifen eines Aktenvernichters mit Streifenschnitt

Einfache Aktenvernichter zerschneiden Papier in schmale Streifen, wodurch die Funktionsweise als Streifenschnitt bezeichnet wird.

Diese Streifen können eine unterschiedliche Stärke aufweisen. Typisch sind etwa 32 Streifen. Dies entspricht der Sicherheitsstufe P-1.

Aktenvernichter auf Basis der Streifenschnitt-Technik sind nicht mehr empfehlenswert, da die Sicherheit der vernichteten Dokumente niedrig ist.

schnell (viel Schnittgut kann gleichzeitig verarbeitet werden)

Betriebsgeräusch niedrig

geringe Sicherheit (Sicherheitsstufe P-1 und P-2)

Volumen des Schnittguts höher

Warum ist der Streifenschnitt einfacher?

Da das eingeführte und zu vernichtende Papier bei einem einfachen Streifenschnitt lediglich der Länge nach zerschnitten wird, ist es entsprechend deutlich einfacher und schneller die zugeführten Unterlagen zu vernichten. Die schnellere Vernichtung ist hierbei in erster Linie bedingt durch die höhere, gleichzeitig zuzuführende Blattzahl an zu vernichtendem Papier. 
Ebenso ist der Schredder Vorgang meistens deutlich leiser als bei einem Kreuzschnitt oder auch Partikelschnitt, da das Schneidwerk um einiges einfacher aufgebaut ist.

  • Schnelle Vernichtung einer großen Anzahl von Blättern.

Nachteile des Streifenschnitt Aktenvernichters

Die Einfachheit des Streifenschnittes hat den großen Nachteil, dass zu keinem Zeitpunkt eine annähernd gleiche Sicherheitsstufe erreicht werden kann, wie bei Aktenvernichtern mit mindestens einem Kreuzschnitt. Dies hat besondere Auswirkungen wenn aufgrund gewisser Schutzklassen der Dokumente die Vorgabe gewisser Sicherheitsstufen gemäß der DIN 66399 „Büro und Datentechnik – Vernichtung von Datenträgern“ eingehalten werden müssen. 
Schafft ein Streifenschnitt Aktenvernichter zumeist maximal die Sicherheitsstufe P-2 (Reproduktion des vernichteten Dokuments mit besonderem Aufwand möglich), so liegt die Sicherheitsstufe bei dem Kreuzschnitt üblicherweise bei P-4 (Reproduktion des Dokuments mit außergewöhnlichem Aufwand). 
Da das vernichtete Papiervolumen bei einem Streifenschnitt deutlich mehr Raum einnimmt, muss der Auffangbehälter entsprechend öfter geleert werden. Hier sollte darauf geachtet werden, dass aufgrund des bloßen Streifenschnittes die vernichteten Dokumente nicht mehr lesbar sind. Da diese nämlich lediglich der Länge nach und gerade herunter geschnitten werden, kann es durchaus sein, dass Dokumente auch ohne Mehraufwand nach wie vor zu lesen sind. Dies ist bei dem Kreuzschnitt in jedem Fall ausgeschlossen. 
So ist bei dem Streifenschnitt auch bei Leerung des Auffangbehälters und der anschließenden Zuführung zum Papiermüll / Entsorger darauf zu achten, dass vernichtetes Papiergut nicht mehr zu lesen oder erkennen ist.

Kreuzschnitt im Vergleich zu Streifenschnitt
Papier im Kreuzschnitt-Verfahren links und als Streifenschnitt rechts

Das Schneidwerk

Die zwei gegenläufigen Schneidwellen des Aktenvernichters sind mit scharfkantigen Rädern, ähnlich dem manuell zu betreibenden Rollenschneider, versehen. Diese sind ineinandergreifend auf den Wellen angeordnet und ermöglichen durch eine gummierte oder gezahnte Ummantelung den Einzug, den Durchlauf und die Vernichtung des zugeführten Papiers.

Schneidwerk Streifenschnitt - scharfkantige Räder
Hier erkennt man die scharfkantigen Räder, die das Blatt zerteilen

Der Abstand der scharfkantigen Räder bestimmt die Breite der entstehenden Streifen. Je schmaler die Streifen, desto sicherer wäre die Vernichtung. Gängig sind Breiten zwischen 4 und 7,2mm.
Die Länge der Streifen entspricht mit dieser Technik immer der des eingeführten Dokuments. 
Aufgrund dieser Bauweise ist es möglich eine deutlich größere Menge zu vernichtenden Papiers einzuführen, ohne den Aktenvernichter in die Knie zu zwingen.

Streifenschnitt-Streifen im Detail
An den Rändern der Streifen erkennt man die Zacken des Schneidwerks

Der Antrieb des Schneidwerks erfolgt über einen einfachen Elektromotor, der über ein Getriebe die Schneidwellen antreibt. Je nach Größe des Getriebes und den hier verbauten Materialien ergibt sich die Leistung des Gerätes. Nicht nur nach dem Schneidwerk.

Streifenschnitt im Vergleich mit anderen Techniken

SchneidtechnikP-1P-2P-3P-4P-5P-6P-7
Streifenschnitt
Kreuzschnitt
Partikelschnitt
Mikroschnitt

Schredder mit Streifenschnitt im Test

Schnitttechniken

Avatar for René Schröter
Über René Schröter (11 Artikel)
Ich benötigte einen Aktenvernichter und habe mir ein sehr günstiges Modell gekauft. Da ich mit diesem nie zufrieden war und schon immer einen neuen Schredder gesucht habe, allerdings keine objektiven Testberichte fand, muss ich diese selbst testen ;) Gesagt, getan, geschreddert.com gegründet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*